Suche
Suche Menü

Umbau

Die nicht mehr aktuellen Pläne für ein Erweiterung des Bahnhofs Jena-Göschwitz aus dem Jahre 2015.

Wieder ein Treffpunkt für Reisende

Nach jahrelangem Leerstand ist wieder Leben im Bahnhof. Die Bahnhof Jena-Göschwitz KG wird den Umbau des Bahnhofsgebäudes in Abschnitten realisieren. Zuerst kommt der südliche Gebäudeteil, dann der nördliche Teil dran. Der erste Bauabschnitt wurde  2015 abgeschlossen:

  • die Verkaufsstelle „Gleis 3/4“ inklusive Fahrkartenverkauf und Service im Auftrag von Abellio
  • Warteraum im Oberlichtraum
  • eine öffentliche Toilette
  • Freifläche mit öffentlichem Wandererrastplatz
  • beleuchteter Weg  nach Göschwitz vor dem Bahnhof
  • Personalräume für die Erfurter Bahn
  • eine Dienstwohnung im Obergeschoss.

Zweiter Bauabschnitt

Ende 2018 gingen weitere Räume in Betrieb:

  • Warteraum mit etwa 25 Sitzplätzen, einem Kamin und Zugabfahrtstafel
  • Personalräume für die DB Regio

Dritter Bauabschnitt

Im noch nicht sanierten nördlichen Gebäudeteil sollen weitere Nutzungen ihren Platz finden. Geplant sind derzeit:

  • eine Lounge mit Bahndienstleistungen/Reisetreff/Shop
  • die neue Bahnhofsküche

Ursprünglich sollte alles auf einmal passieren. Geplant war der Abriss des nördlichen Teils und der Neubau einer Wartehalle. Dafür hatte die Bahnhof Jena-Göschwitz KG einen Zuschuss beim Freistaat Thüringen beantragt. Dabei ging es um unrentierliche Kosten. Der Antrag wurde 2014 abgelehnt.  Anders als in anderen Bundesländern, können private Bahnhofsprojekte in Thüringen nicht gefördert werden, hieß es. Später lehnte der Freistaat auch Zuschüsse zu kleineren Einzelmaßnahmen ab (Fahrradabstellanlage, Fußweg,  Fahrgastinformation).

Und was ist mit den Stationsentgelten?

Alle Eisenbahnen müssen Geld bezahlen, wenn sie an einem Bahnhof  halten. Allerdings nicht immer an den Betreiber des Bahnhofsgebäudes. Das Stationsentgelt dient allein dem Betrieb der Verkehrsstation: Finanziert also Bahnsteig-Erhalt, Technik, Reinigung – kurz die Station, nicht aber den Betrieb der Empfangsgebäudes.