Suche
Suche Menü

Willkommen in Jena

Hier ist der Bahnhof Jena-Göschwitz!

Der Bahnhof Jena-Göschwitz ist das Bahnkreuz im Süden der Universitätsstadt Jena. Seit mehr als 140 Jahren halten hier Eisenbahnen. Ab Dezember 2019  fahren auch Intercity in Jena-Göschwitz ab.

In Göschwitz befindet sich Jenas ältestes Bahnhofsgebäude. Es wurde privatisiert und wird seit Oktober 2015  von der Bahnhof Jena-Göschwitz KG betrieben. Die Mitarbeiter  verkaufen Fahrkarten, geben Getränke aus, kochen in der Bahnhofsküche und geben überdies Auskünfte. Unser Speiseschalter “Gleis 3/4”  hat täglich geöffnet. Wir kümmern uns außerdem um zwei Warteräume, den grünen Wartesaal, eine öffentliche Toilette und den SMS-Parkplatz.

Jena-Göschwitz soll ein Treffpunkt sein für alle Menschen, die nach Jena kommen. Auf dieser Seite finden Sie nützliche Informationen über den Bahnhof.

Blick auf den Bahnhof Jena-Göschwitz.

Blick auf den Bahnhof  Jena-Göschwitz vom Mönchsberg.

Trödeln am Bahnhof

Trödelmärkte am Bahnhof

Der Bahnhof Jena-Göschwitz veranstaltet regelmäßig Trödelmärkte. Dort  kann jeder ohne Anmeldung einfach mitmachen. Sie können Gebrauchtwaren,  Antiquitäten, Sammlerobjekte, Bücher, Spielsachen, Kleidungsstücke  verkaufen. Kurz gesagt, alles, außer Neuwaren. Standgebühren werden  nicht erhoben. Bitte nutzen sie zum Aufbau ihrer Stände die Flächen am Bahnhofsgebäude (außer Biergarten) oder den Parkplatz an der Stirnseite des Bahnhofs. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Das Bahnhofsgebäude Jena-Göschwitz wird von der Bahnhof Jena-Göschwitz AG betrieben.

Der Vorplatz am Bahnhof Jena-Göschwitz.

Nach Jena-Göschwitz wandern

Wanderer-Rastplatz zum 140. Geburtstag eingeweiht

Zum 140. Geburtstag des Bahnhofs Jena-Göschwitz  haben wir  einen öffentlichen Wanderer-Rastplatz  eingeweiht. Dieser befindet sich direkt am Bahnhof. Die massiven Bänke aus Jenaer Holz lieferte die ÜAG-Jugendwerkstatt. Sie hat auch die auch Namen der Sponsoren in die Lehnen gravierte. Deshalb ist der Bahnhofsvorplatz vor allem ein Platz unserer Sponsoren. Das sind die Sparkasse, die Jenoptik, die Gewindetechnik, die Stadtwerke und die Laser-Display-Technology GmbH. Etwa 200 Menschen besuchten im Laufe des Nachmittages die kleine Feier. Eisenbahn-Buchautor Werner Drescher war ebenfalls zu Gast. Er hatte nicht nur einen Vortrag mitgebracht. Außerdem historische Fotografien von der Saalbahn. Sie hängen nun  im Warteraum 1.

Wandern am Bahnhof Jena-Göschwitz.

Hier startet eine sehr liberale Wandergruppe am Bahnhofsvorplatz.

Seit Oktober 2016 steht am Bahnhof auch eine Bank der Freunde und ehemaligen Mitarbeiter des Bahnhofs Göschwitz (Saale). Und seit Frühjahr 2017 eine Bank des Eisenbahnclubs Erfurt 1965 e.V. Der Verein hat dem Göschwitzer Bahnhof eine Modellbahnanlage gewidmet. Die Anlage entstand bereits zu DDR-Zeiten.