Suche
Suche Menü

Willkommen

Hier ist der Bahnhof Jena-Göschwitz!

Am Bahnhof Jena-Göschwitz kreuzen die Saalbahn und die Mitte-Deutschland-Verbindung.  Züge der  Deutschen Bahn,  der Erfurter Bahn und von Abellio Rail halten an den sechs Bahnsteigen. Bis zu 190 Züge sind es pro Tag. Und hier fahren Straßenbahnen, Stadt- und Fernbusse ab. Für alle Reisenden und Besucher Jenas soll das Empfangsgebäude ein neuer Treffpunkt werden.

Gleis 3/4 hat täglich geöffnet

Im Bahnhofsgebäude hat “Gleis 3/4 von Montag bis Sonntag  geöffnet.  Am Fenster des Kioskbistros gibt es Speisen und Getränke, außerdem Fahrkarten für den VMT und den Regionalverkehr. Für Reisende stehen eine öffentliche Toilette und  ein Warteraum an der Stirnseite des Gebäudes  zur Verfügung.

TAGESKARTE   MITTAGSANGEBOT 18. bis 29. Dezember



Rastplatz zum 140. Geburtstag des Bahnhofs eingeweiht

Zum 140. Geburtstag des Bahnhofsgebäudes  wurde  ein öffentlicher Wanderer-Rastplatz  eingeweiht. Dieser befindet sich direkt am Bahnhof. Die massiven Bänke aus Jenaer Holz lieferte die ÜAG-Jugendwerkstatt, die auch die Namen der Sponsoren in die Lehnen gravierte. So ist der Bahnhofsvorplatz vor allem ein Sparkassen-, Jenoptik-, Gewindetechnik-, Stadtwerke und Laser-Display-Technology-GmbH-Platz. Etwa 200 Menschen besuchten im Laufe des Nachmittages die Eröffnungsfeier. Hier geht’s zum Bericht von Jena TV …

Seit Oktober 2016 steht am Bahnhof auch eine Bank der Freunde und ehemaligen Mitarbeiter des Bahnhofs Göschwitz (Saale) und seit Frühjahr 2017 eine Bank des Eisenbahnclubs Erfurt 1965 e.V., der dem Göschwitzer Bahnhof eine Modellbahnanlage gewidmet hat. 



Bahnsteige 1 bis 2 bekommen zum Jahresende einen Aufzug

Die Firma Sächsische Bau wird  im Auftrag der Deutschen Bahn bis zum Ende des Jahres 2017 den noch fehlenden Aufzug vom Bahnsteigtunnel zum Gleis 1/2 errichten. Die Stufen zum Gleis stellen für viele Reisende eine erhebliche Belastung dar. Die Inbetriebnahme der Aufzüge  im östlichen Teil war bereits  im Herbst 2015 erfolgt.  Der Personentunnel nach „Jena21“, also der Durchstich des Bahnsteigtunnels nach Westen, soll voraussichtlich ab dem  Jahre 2021 gebaut werden. Bau und Betrieb des 17 Meter langen Durchstich kosten 2,8 Millionen Euro, dies lässt sich die Bahn vom Land Thüringen und der Stadt Jena bezahlen.